Texturen und ihre Modifikationen

Hier können Sie eine Auswahl von Texturen aus unserer Datenbank sehen.

Es gibt dabei die Hauptkategorien:

  1. a) Unregelmäßige bzw. amorphe Texturen (Nr. 1/2/3/4) wie die „Orangenhaut“ oder eine „geätzte Fläche“.
  2. b) Anhand von Bitmaps erzeugte Texturen, als Endlosmuster (5/6) oder als einzelnes Bild (7/8).
  3. c) Durch Konstruieren (9/10/11/12) erstellte Texturen, wie „Gewebe“, die meist auch Endlosmuster sind.

Grundsätzlich kann jede Textur verkleinert, vergrößert, gestaucht, gedreht oder invertiert werden. Beim Ändern der Größe einer Textur ist die Höhe separat definierbar.

Selbstverständlich erstellen wir Ihnen auch individuell nach Ihren Vorgaben gestaltete Texturen. Egal ob Sie einen Sandstrahleffekt nach VDI-Norm oder eine Textur nach einer Handskizze benötigen, mit unserer großen Bandbreite an möglichen Texturoberflächen haben wir für jedes Produkt die richtige Lösung.